Aktuelles

Feierliche Verkehrsfreigabe für den Neubau der Ortsumgehung Ober- und Niederwöllstadt im Zuge der B3/B45

14.08.2017

Am 14. August 2017 fand die Verkehrsfreigabe zum Neubau der Ortsumgehung Ober- und Niederwöllstadt im Zuge der B3/B45 statt. Damit ging ein langersehnter Wunsch, insbesondere der Bevölkerung von Wöllstadt in Erfüllung, denn durch die Ortsumgehung wird Wöllstadt entsprechend den Berechnungen der Planer nun um bis zu 75 % vom Durchgangsverkehr entlastet. Damit einher geht eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität für die Bürger von Wöllstadt, welche zahlreich erschienen waren, um die Einweihung gebührend zu feiern

Der Bund investierte in den Bau der Maßnahme insgesamt 52,3 Mio. EUR. Die Maßnahme, welche durch die DEGES - im Auftrag von Hessen Mobil - betreut wurde umfasst den Neubau von 6,83 km Bundesstraße B3, 2,88 km Bundesstraße B45, den Neubau von 10 Brückenbauwerken und umfangreicher Entwässerungsanlagen wie 4 Regenrückhaltebecken und 3 Rahmenkanälen. Planung und Bau erfolgten – wie Europaministerin Lucia Puttrich betonte – unter Beachtung der Besonderheiten dieses sensiblen Landschaftsraumes. So wurde im Zuge der Baumaßnahme z. B. der Feldhamster, welcher hier heimisch ist und als geschützte Art gilt, aufwendig umgesiedelt.

Die sehr komplexe Maßnahme forderte allen Beteiligten einiges ab. Die EIBS GmbH war gemeinsam mit der proVia GmbH im Auftrag der DEGES mit der Erstellung der Vergabeunterlagen, der Bauüberwachung, der Bauoberleitung und der Kontrollvermessung beauftragt. Eine anspruchsvolle Aufgabe, welche wir in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit unserem Auftraggeber, der DEGES GmbH und den Verantwortlichen der Stadt Wöllstadt gemeistert haben. Wir sind stolz auf das Ergebnis.

nach Banddurchschnitt

Ministerin Puttrich

Staatssekretär Bomba

Musikalische Umrahmung

freie Strecke

BW 4

BW 5


Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »