BAB A 20, Planungsabschnitt 2, Westerstede – Drochtersen, von A 29 bei Jaderberg bis zur B 437 bei Schwei

Autobahnen

Die geplante Küstenautobahn A 20 ist ein wichtiger Bestandteil zur Erschließung des nordwestlichen Raumes. Die A 20 stellt die Fortsetzung der Ostseeautobahn in Richtung Westen dar und sichert die Anbindung an das westdeutsche Fernstraßennetz.
Der zu planende Teilabschnitt der A 20 hat eine Länge von ca. 22,5 km. Im Planungsabschnitt sind 2 Anschlussstellen sowie eine PWC-Anlage vorgesehen.

Der Neubau erfolgt 4-streifig mit einem RQ 31 nach RAA 2008. Schwerpunkte der Planung stellen die Trassenoptimierung in Lage und Höhe unter Berücksichtigung insbesondere naturschutzfachlicher, schalltechnischer, landwirtschaftlicher und baugrundtechnischer Zwangspunkte dar. Des Weiteren ist das umfangreiche, über Jahrhunderte entwickelte Entwässerungssystem im Marschgebiet zu berücksichtigen.

Weitere Planungsschwerpunkte stellen die Weiterentwicklung des Anschlussstellenkonzeptes sowie die Standortsuche für eine unbewirtschaftete Parkplatzanlage mit WC-Gebäude dar.

Auftraggeber:

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Oldenburg

Leistungsumfang:

  • Objektplanung Verkehrsanlagen
    Leistungsphasen 1, 2, 3, 4
  • terrestrische Ergänzungsvermessung
  • Schalltechnische Untersuchungen
  • Luftschadstoffuntersuchung
  • Wassertechnischer Fachbeitrag
  • Visualisierungen

Wichtige Daten:

  • Länge der Neubaustrecke: 22,5 km (4-streifig)
  • 2 Anschlussstellen
  • 1 doppelseitige PWC-Anlage mit insgesamt 240 Lkw-Parkständen
  • 1 Regenrückhaltebecken
  • 33 Brückenbauwerke, davon 3 Faunapassagen
  • 1,6 km Lärmschutzwände

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »