Aktuelles

Erster Autobahnplanungsauftrag im Freistaat Bayern

27.01.2016

Im Januar 2016 wurde die EIBS GmbH durch die Autobahndirektion Nordbayern nach einem erfolgreichen VOF-Verfahren mit der Planung des Ausbaus der BAB A 6 von der Landesgrenze Baden-Württemberg/Bayern bis östlich des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim beauftragt.

Es handelt sich dabei um den ersten Auftrag in der Autobahnstreckenplanung für den Freistaat Bayern.

Der Abschnitt umfasst die Planung von 8,8 km Autobahn, der Anschlussstelle Schnelldorf und einen teilweisen Umbau des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim. Er ist Bestandteil der länderübergreifenden Gesamtmaßnahme BAB A 6 AK Weinsberg - AK Feuchtwangen/Crailsheim, die vom Bund in die Liste „Neue Generation ÖPP“ aufgenommen wurde.

Im Rahmen dieser Gesamtmaßnahme werden durch die EIBS GmbH bereits 2 Planungsabschnitte der BAB A 6 mit einer Gesamtlänge von 21 km für die Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg, das Regierungspräsidium Stuttgart, geplant. Durch diesen neuen Planungsabschnitt erhöht sich die Gesamtlänge der durch EIBS an der BAB A 6 zu planenden Gesamtstrecke auf ca. 30 km.

Wir danken der Autobahndirektion Nordbayern für das uns entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Planungsraum: BAB A 6 von der Landesgrenze Baden-Württemberg/Bayern bis östlich des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim

Planungsraum: BAB A 6 von der Landesgrenze Baden-Württemberg/Bayern bis östlich des Autobahnkreuzes Feuchtwangen/Crailsheim


Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »