Hochwasserschadensbeseitigung 2013 K 8751 Zwiesel - Bahra

Projektsteuerung Öffentlichkeits­arbeit / Projektsteuerung

Durch das Hochwasserereignis im Juni 2013 wurden im Gebiet des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zahlreiche Verkehrsanlagen stark beschädigt oder zerstört.

Zu der beschädigten Infrastruktur gehört auch die K 8751. Auf großen Teilen der Strecke zwischen der Ortslage Bahra und der S 174 hatten Unterspülungen und Rutschungen zum Einbruch der Fahrbahn geführt. Die Sicherheit zum parallel verlaufenden Gewässer Bahra war stellenweise nicht mehr gewährleistet.

Auf dem ca. 2,1 km langen Streckenabschnitt wurden 9 Stützbauwerke, eine Brücke und 17 Durchlässe errichtet. Der gesamte Abschnitt befindet sich im Landschaftsschutzgebiet und FFH-Gebiet, sodass umfangreiche Schutz- und Ausgleichsmaßnahmen mit der Baudurchführung zu berücksichtigen waren.

Die EIBS GmbH hat im Auftrag des Landkreises Sächsische Schweiz - Osterzgebirge die Projektsteuerung für diese und 37 weitere Maßnahmen zur Hochwasserschadensbeseitigung mit einem Gesamtbudget von ca. 21 Mio. Euro übernommen. Leistungsumfang war die Gesamtkoordination, Termin- und Kostensteuerung sowie Qualitätssicherung über alle Projektphasen von der Vorbereitung über Planung und Ausführung bis zum Projektabschluss.

Stützwand
vorher
nachher
Strecke
Durchlass

Auftraggeber:

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Leistungsumfang:

Projektsteuerungsleistungen nach AHO Nr. 9 für die Projektphasen:

  • Projektvorbereitung
  • Planung
  • Ausführungsvorbereitung
  • Ausführung
  • Projektabschluss

Wichtige Daten:

  • 9 Stützbauwerke
  • 1 Brückenbauwerk
  • 17 Durchlässe
  • umfangreiche Schutz- und Ausgleichsmaßnahmen mit der Baudurchführung

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »