BAB A 72, Chemnitz - Leipzig, VKE 356.3, Rathenorf - Frohburg (Abschnitt 3.1)

Bauüberwachung Bauoberleitung / Ingenieurbau

Mit dem Bau der BAB A 72 zwischen dem Kreuz Chemnitz und der A 38 südlich Leipzig wurde eine direkte Verbindung zwischen den Großräumen Chemnitz und Leipzig geschaffen. Weiterhin erschloss die A 72 in diesem Teilabschnitt den Raum südliches Westsachsen und den Raum Ostthüringen (Altenburg).

Der Neubauabschnitt 3.1 der A 72 umfasste den Bau von 14,52 km Autobahn einschl. einer Anschlussstelle bei Niedergräfenhain. Auf dieser Länge wurden insgesamt 17 Brücken, davon eine Großbrücke und zwei ökologische Brücken, errichtet. Charakterisiert wurden die Brücken durch verschiedenste Konstruktionen:

  • BW27Ü: 2-Feld-Bauwerk in Stahlverbundbauweise (43,5m Spannweite)
  • BW30: Stahlbetonrahmen (12m Spannweite)
  • BW32: Spannbeton-Überbau 2-Steg. Plattenbalken, LSW transparent (217m Spannweite)
  • BW36Ü:2-Feld-Bauwerk, Spannbeton-Überbau (46,5m Spannweite)
  • BW38: 3-Feld-Bauwerk Spannbeton-Überbau (42m Spannweite)
  • BW41Ü: 2-Feld-Bauwerk, Spannbeton-Massivplatte (33,5m Spannweite)

Im Zuge der Erdarbeiten wurden 2,4 m³ Erdstoff bewegt.

BW41Ü

Auftraggeber:

DEGES GmbH

Leistungsumfang:

ab 10/2013

  • Bauoberleitung
  • Objektbetreuung und Dokumentation
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Nachtragsbearbeitung
  • Projektkoordinierung

Wichtige Daten:

  • 17 Brückenbauwerke
    mit Spannweiten von 8 m bis 217 m,
    714 m Gesamtlänge und 15.121 m² Gesamtfläche
    davon 1 Großbrücke (217m Spannweite) und
    2 ökologische Brücken

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »