BAB A 72, Chemnitz – Leipzig, VKE 356.4, Frohburg – Borna (Abschnitt 3.2)

Bauüberwachung Bauoberleitung / Ingenieurbau

Mit dem Bau der BAB A 72 zwischen dem Kreuz Chemnitz und der A 38 südlich Leipzig wurde eine direkte Verbindung zwischen den Großräumen Chemnitz und Leipzig geschaffen. Weiterhin erschloss die A 72 in diesem Teilabschnitt den Raum südliches Westsachsen und den Raum Ostthüringen (Altenburg). Der Neubauabschnitt 3.2 der A 72 umfasste den Bau von 6,45 km Autobahn. Auf dieser Länge wurden insgesamt 10 Brücken mit Spannweiten von 4 m bis 315 m errichtet. Charakterisiert wurden die Brücken durch verschiedenste Konstruktionen:

  • BW 45: 1-Feld-Bauwerk, Stahlbetonrahmen
    (15,3 m Spannweite)
  • BW 46: 1-Feld-Bauwerk, Überbau Spannbeton-Fertigteile (23,75 m Spannweite)
  • BW 47: 3-Feld-Bauwerk, Überbau Spannbeton-Fertigteile (57,60 m Spannweite)
  • BW 48.1Ü: 3-Feld-Bauwerk in Stahlbeton
    (33 m Spannweite)
  • BW 48.2Ü: 1-Feld Bauwerk in Stahlfachwerk
    (48 m Spannweite)
  • BW 48.3: 1-Feld-Bauwerk, Stahlbetonrahmen
    (4 m Spannweite)
  • BW 49: 7-Feld Bauwerk in Stahlverbund-Überbau
    (315 m Spannweite)
  • BW 50: Wellstahlrohr (8 m Spannweite)
  • BW 51Ü: 2-Feld-Bauwerk, Spannbetonüberbau
    (45,5 m Spannweite)
  • BW 52Ü: 4-Feld-Bauwerk, Spannbeton-Überbau
    (73,3 m Spannweite)

Im Zuge der Erdarbeiten wurden 1,4 Mio. m³ Erdstoff bewegt.

BW 47

Auftraggeber:

DEGES GmbH

Leistungsumfang:

  • Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauoberleitung
  • Objektbetreuung und Dokumentation
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Bauüberwachung Bahn

Wichtige Daten:

  • 6,45 km Autobahn
  • 10 Brückenbauwerken mit Spannweiten
    von 4 m bis 315 m,
    insgesamt 624 m Länge und insgesamt 13.585 m² Fläche

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »