BAB A 4, Eisenach – Görlitz, Streckenabschnitt LGr. TH/SN bis AS Limbach-Oberfrohna, VKE 351.3, AS Hohenstein-Ernsttal - AS Limbach Oberfrohna

Bauüberwachung Bauoberleitung / Straßenbau

Das Bauvorhaben umfasste den sechsstreifigen Ausbau der BAB A 4 mit einseitiger Verbreiterung auf einer Länge von ca. 12 km inklusive Abbruch und Neubau von 10 Brückenbauwerken, Neubau von 10 Regenrückhaltebecken sowie den Neubau der Anschlussstelle Wüstenbrand einschließlich Anpassung des Nebennetzes.

Weiterhin waren die Leistungen Vorwegweisung, Schutzeinrichtungen sowie Markierung Gegenstand der Leistung.

Am 14.05.2010 erfolgte die feierliche Verkehrsfreigabe der Baumaßnahme.

Lageplan, Kartengrundlage: topografische Vermessung

Auftraggeber:

DEGES GmbH

Leistungsumfang:

  • Mitwirkung bei der Vergabe
  • Bauoberleitung
  • Örtliche Bauüberwachung
  • Vertragliche und geometrische Planprüfung aller Ingenieurbauwerke
  • Erstellen von Bauwerksbüchern, Dokumentation und § 4 Akte
  • Abstimmung mit Behörden und Dritten

Wichtige Daten:

  • Neubau von 11,92 km sechsstreifiger Autobahn in Betonbauweise (Waschbeton)
  • Abbruch von 11 Brückenbauwerken
  • Neubau von 10 Brückenbauwerken, davon zwei Überführungsbauwerke
  • Neubau AS Wüstenbrand
  • ca. 875 m LS-Wälle mit aufgesetzten Gabionenwänden und LSW aus Beton
  • 10 Regenrückhaltebecken
  • 5 Durchlässe Ø 1.000, Ø 2.000

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »