Chemnitzer Modell – Stufe 2, Ausbau Chemnitz – Thalheim Teilabschnitt Straßenbahnstrecke

Stadtstraßen und Gleisplanung ÖPNV / Gleisplanung

Das Chemnitzer Modell ist ein innovatives Verkehrskonzept, durch welches Eisenbahnstrecken im Chemnitzer Umland mit dem normalspurigen Straßenbahnnetz der Chemnitzer Verkehrs AG (CVAG) verbunden werden. Damit werden umsteigefreie Verbindungen zwischen dem Oberzentrum Chemnitz und dem Umland geschaffen.

Die Stufe 2 des Chemnitzer Modells beinhaltet die Strecke Chemnitz – Thalheim. Der ÖPNV-Teil sieht die Verbindung zwischen der Straßenbahn im Bereich der Bernsdorfer Straße und der EBO-Strecke südlich des Bahnhofs Chemnitz Süd vor.

Zwischen beiden Einbindepunkten ist eine Straßenbahnneubaustrecke zu konzipieren. Die Neubautrasse soll zweigleisig ausgebildet und jeweils zweigleisig in die angrenzenden Streckenabschnitte eingebunden werden. Die neue Trasse führt durch die Reichenhainer Straße, um die Erschließung des Universitätsgeländes abzudecken und die dort verkehrende Buslinie 51 zukünftig einzukürzen.

Aufbrucharbeiten
Ausschnitt Lageplan
Querschnitt

Auftraggeber:

Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH

Leistungsumfang:

  • Entwurfsplanung, Genehmigungsplanung
  • Verkehrsanlagen Gleis und Straße
  • Technische Ausrüstung
  • Medienplanung
  • Medienkoordinierung
  • Umweltplanung

Wichtige Daten:

  • 2,471 km Streckenlänge
  • 4 Haltestellen
  • Verknüpfungspunkt zu Bus, B+R am Hörsaalzentrum
  • B+R-Plätze

Interaktive Projektkarte

Wir sind bundesweit in Projekten für unsere Auftraggeber tätig. Unsere Projekte entnehmen Sie der Übersichtskarte.

Interaktive Projektkarte »